Fotoentwicklung bei FUJIdirekt Testbericht

Bei FUJIdirekt gibt es immer wieder Angebote für Gratisabzüge, so dass man als Neukunde den Service von FUJIdirekt ohne große Kosten zunächst erst mal ausprobieren kann.

Fotos bestellen bei FUJIdirekt – der Bestellvorgang

Klickt man auf den „Bestellen“-Button in der Kategorie „Fotos“ um eine neue Bestellung zu starten, muss man sich zunächst entscheiden: Komfortbestellung oder Standardbestellung? In einer Tabelle sind hierzu übersichtlich die Vorteile einer Komfort-Bestellung aufgeführt, für die jedoch Java bzw. ActiveX auf dem Computer benötigt wird und damit nicht für jeden nutzbar ist.

Vergleich Komfortbestellung - Standardbestellung

Vergleich Komfortbestellung – Standardbestellung


Die Standardbestellung
Entscheidet man sich für eine Standard-Bestellung muss man leider auf einige zeitsparende Annehmlichkeiten – wie zum Beispiel mehrere Bilder gleichzeitig hinzufügen zu können – verzichten.

Bei der Standardbestellung muss jedes Bild einzeln über den Button „Durchsuchen“ hochgeladen werden – das dauert leider. Und Achtung: sobald man ein Bild ausgewählt hat und es zu laden beginnt, gibt es keine Möglichkeit mehr zum Abbruch. Ein Verklicker kann einen so einiges an Wartezeit auf ein falsches Bild kosten. Für die Standardbestellung benötigt es daher etwas an Geduld – sie ist am besten für kleine Dateien oder wenige Fotos geeignet.

Jedes Bild muss einzeln hochgeladen werden

Jedes Bild muss einzeln hochgeladen werden

Die hochgeladenen Bilder werden in einem Kasten rechts im Kleinformat abgebildet. Hier kann man nun für jedes der Bilder Format und Anzahl bestimmen und es dann in den Warenkorb legen.

Hochgeladene Bilder werden im Kleinformat angezeigt

Hochgeladene Bilder werden im Kleinformat angezeigt

Im unteren Kasten wird die Bestellung nach Format in Schubladen geordnet angezeigt. Klickt man hier auf den Button „bearbeiten“, fährt eine Tabelle aus: hier sieht der Kunde genau, welche Bilder er in welchem Format gewählt hat und kann sie bei Bedarf auch wieder aus der Bestellung löschen.

Übersicht über die eigene Auswahl

Übersicht über die eigene Auswahl

Bestätigt man seine Auswahl mit dem Button „Weiter“ kommt man zu den Bildoptionen. Hier kann der Kunde entscheiden, ob das Papier auf Bildgröße zugeschnitten werden soll (digitales Format) und/oder eine automatische Bildverbesserung vorgenommen werden soll.

Bildoptionen

Bildoptionen

Anschließend erscheint eine Zusammenfassung der Bestellung, bei der auch die Versandkosten angezeigt werden: 2,10€ kostet der Postversand. Hier können nochmals letzte Änderungen an der Bestellung vorgenommen werden. Erst danach muss man sich als Neukunde mit seinen Daten registrieren – Achtung: Lieferung nur innerhalb von Deutschland und Österreich möglich. Dabei kann man sich als Kunde auch für den Fujifilm-Newsletter eintragen. Auf der nächsten Seite kann der Kunde nun die Zahlart wählen: Kreditkarte, Lastschrift und Rechnung (alles ohne Aufpreis und auch für Neukunden) stehen ihm zur Wahl. Zum Abschluss wird nochmals Rechnungs- und Lieferadresse überprüft, dann kann die Bestellung endgültig abgegeben werden.

Die “Komfortbestellung”
Um die Komfortbestellung nutzen zu können, muss der Kunde über Java (bzw. ActiveX im Internet Explorer) verfügen. Zudem muss dann noch ein FUJIdirekt Zertifikat installiert werden. Doch dieser Aufwand zahlt sich aus: Im linken Fenster wird sofort die Ordnerstruktur des Computers angezeigt, wo man dann gleich mehrere Bilder oder ganze Ordner zum Upload auswählen kann. Der Upload geht dabei erheblich schneller als bei der Standardbestellung.

Hochladen bei der Komfortbestellung geht viel schneller

Hochladen bei der Komfortbestellung geht viel schneller

Der weitere Bestellvorgang läuft dann aber genauso wie bei der Standardbestellung ab.

positiv:

  • Übersichtlicher, selbsterklärender Bestellvorgang bei dem bis zuletzt noch einzelne Änderungen an der Bestellung vorgenommen werden können.
  • Es ist keine Registrierung oder Kontoerstellung vor dem Hochladen der Bilder nötig. Die eigenen Daten muss man erst kurz bevor die Bestellung abgeschickt wird angegeben.
  • Sonderformate werden automatisch erkannt und zugeschnitten. Zu lange Panoramabilder werden von FUJIdirekt mit einem weißen Balken oben und unten gedruckt.
  • Das Hochladen der Bilder mit Java bei der Komfortbestellung geht sehr schnell und einfach.
Zu extreme Panoramafotos werden mit weißem Balken oben und unten gedruckt

Zu extreme Panoramafotos werden mit weißem Balken oben und unten gedruckt

negativ:

  • Bei der Standardbestellung ist kein gleichzeitiges Hochladen von mehreren Bilder möglich – so nimmt der Upload einige Zeit in Anspruch.
  • Um die Komfortbestellung nutzen zu können wird Java bzw. ActiveX benötigt.

Fotoentwicklung bei FUJIdirekt – die Lieferung

Lieferzeit

Die Bestellung wurde von uns an einem Freitagabend um 18:30Uhr aufgegeben, die kurz darauf durch Email bestätigt wurde. Am Montag erhielten wir die Nachricht unsere Bestellung sei nun produziert und werde am Dienstag zur Auslieferung gegeben. Erhalten haben wir die Lieferung am Mittwochnachmittag per Post. So lieferte FUJIdirekt zwar zügig, aber nicht ganz so schnell wie manche seiner Konkurrenten.
Der Absenderadresse lautet:
FUJIdirekt, Reuterstraße 2, 18211 Bargeshagen

Verpackung
Verpackt war die Lieferung in einem wiederverschließbaren, blauen Kartonumschlag mit weißem Motiv, in dem sich ein Fototasche mit den Bildern sowie die Rechnung befanden.

Die Lieferung von FUJIdirekt

Die Lieferung von FUJIdirekt

Fotoabzüge bei FUJIdirekt – die Qualität

Papierqualität
Die Fotos von FUJIdirekt wurden auf FUJIcolor „Crystal Archive Paper“ gedruckt. Dies fühlt sich im Vergleich zum Fotopapier Fujicolor “Chrystal Archive Paper Supreme” ein bisschen leichter und etwas weniger stabil an.

Druckqualität
Die Druckqualität von unseren Bildern ist sehr gut: die Farben sind intensiv und die Bilddetails sind gestochen scharf. Die Bildoptimierungsfunktion, die wir genutzt haben, hat die Farbgebung der Bilder nicht negativ beeinflusst.

Farbprächtige Blumenfotos

Farbprächtige Blumenfotos

Fotos bestellen bei FUJIdirekt – das Fazit

Das Hochladen von Bildern bei FUJIdirekt mit der Standardbestellung ist eine mühselige und zeitintensive Angelegenheit – für die Komfortbestellung, bei der es wesentlich leichter und zügiger geht, wird leider Java (oder ActiveX) benötigt. Ansonsten ist der Bestellvorgang jedoch übersichtlich und leicht zu handhaben: Schrittweise wird der Kunde durch den Prozess geleitet. Positiv ist uns dabei aufgefallen, dass eine Registrierung erst ganz zum Schluss nötig wird um die Bestellung abzuschließen. Einen Minuspunkt gibt es für den Versand: im direkten Vergleich zu einem Konkurrenten ist der Versand bei FUJIdirekt zwar billiger aber FUJIdirekt brauchte einen Werktag länger für die Auslieferung der Bilder.

Erfahrungsbericht schreiben